0781 / 99 02 555
    PayPal Rechnungskauf
    Bezahlen mit Amazon
    Portofrei ab € 150 (DE)

Richtig anziehen in fünf Schritten

1. Seien Sie auf unterschiedlichstes Wetter vorbereitet

Nicht nur im Frühling trifft der Naturfreund auf "Aprilwetter". Dabei kann sich sowohl das Wetter als auch die Temperatur innerhalb weniger Stunden verändern. Im Frühling und Herbst ist es morgens häufig noch kalt, während nachmittags sommerliche Temperaturen erreicht werden. Um diese Herausforderung zu meistern, ist es ratsam, sich mit mehreren dünnen Schichten auszustatten und diese, je nach Temperatur, an- oder auszuziehen. Zuletzt kommt als äußerste Schicht etwas zum Einsatz, dass Tau und Feuchtigkeit abweist.

2. Vergessen Sie nicht die Basisschicht

Die Basisschicht kann Ihnen bei warmem Wetter unnötig vorkommen, doch sie erfüllt eine wichtige Funktion. Viele Leute mögen weiche Baumwolle auf ihrem Körper, wenn Sie allerdings wirklich aktiv werden, empfinden Sie es nicht mehr als angenehm. Tatsächlich ist Baumwolle das absorbierendste Material von allen. Das bedeutet, sobald Sie anfangen zu schwitzen, saugt die Baumwolle den Schweiß auf und das Kleidungsstück fühlt sich kalt an. Hier kommt die Basisschicht zum Einsatz. Statt Schweiß aufzusaugen, transportiert die Basisschicht die Feuchtigkeit nach außen, so dass Sie den ganzen Tag warm und trocken sind.

3. Kleiden Sie sich bei Kälte in mehreren Schichten

Sich in mehreren Schichten zu kleiden ist tatsächlich relevant für alle anstrengenden und schweißtreibenden Aktivitäten im Freien. Wenn Sie bereits eine dicke mittlere Schicht tragen, werden Sie bald schwitzen und dann dauert es nicht lange bis Sie frieren. Alternativ können Sie eine wärmere Schicht anziehen, sobald Sie eine Ruhepause einlegen und Ihre Temperatur durch Hinzufügen beziehungsweise Entfernen der mittleren Schicht regulieren. Mehrere Schichten über einer dickeren Basisschicht funktionieren ebenfalls außergewöhnlich gut. Stellen Sie zudem sicher, dass Sie das richtige Zubehör, wie wärmende Kopfbedeckung, Handschuhe und Socken, auswählen.

4. Wählen Sie die richtige Kleidung für Ihre Unternehmung

Egal, ob Sie Wandern, Vögel beobachten oder mit Ihrem Hund trainieren wollen - wir haben Kleidung speziell für Ihre Aktivität. Wir helfen Ihnen gerne, die richtige Kleidung zu wählen.

5. Achten Sie auf Ihre Kleidung

Egal, wie gut Ihre Kleidung ist, Sie müssen auch etwas für sie tun. Befolgen Sie beispielsweise immer die ins Kleidungsstück eingenähten Pflegehinweise und verwenden Sie niemals Weichspüler wenn Kleidung eine Membran enthält. Einige Kleidungsstücke unterliegen der Hersteller-Garantie. Diese ist gültig, wenn das Produkt sachgemäß und den Empfehlungen entsprechend gepflegt wird. Alle Kleidungsstücke haben eine begrenzte Lebensdauer. Wenn Sie sie jedoch gut behandeln, werden Sie lange Freude an Ihrer Outdoorbekleidung haben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.